Was sagen Ärzte über alkalisches Wasser?

 


Viele Ärzte weltweit - ausgehend vor allem in Südost-Asien und den USA - äußern sich über alkalisches Wasser. Mittlerweilen gibt es auch in Europa Mediziner, die über erste Erfahrungen mit den positiven Eigenschaften berichten. Einige der Werke sind bereits übersetzt und in deutscher Sprache erhältlich.

Lesen Sie selbst - ohne Anspruch auf Vollständigkeit und somit nur auszugsweise - aussagekräftige Zitate aus der einschlägigen Literatur:

 


Dr. Horst S. Filtzer, ehemaliger Chef der Gefäßchirurgie am Cambridge Krankenhaus: „Als Arzt, Chirurg und Mensch heiße ich das Kangen Wasser für 100%ig gut. Ich spüre, dass es ein großer Gewinn für die ganze Menschheit ist. Ich kann es nur empfehlen. Das Trinken von Wasser, und nicht von irgendeinem Wasser, hat große Bedeutung für unsere Gesundheit und als Krankheitsvorbeugung. Diese Wahrheit gilt in unserer übersäuerten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts mehr als zuvor.“


Dr. Tim McKnight, Arzt und Ernährungsspezialist: „In unserem Körper finden biochemische Reaktionen statt. Um diese möglich zu machen, ist ein Lösemittel notwendig. Als ein Lösemittel wirkt in unserem Körper das Wasser. Das Wichtigste, was wir tun können ist, unseren Körper zu hydratisieren. Ich möchte die von euch, die versuchen ihre Gesundheit zu optimalisieren und gut zu erhalten, bitten, dieses Wasser einfach auszuprobieren. Es gibt nichts Einfacheres, Billigeres und Wirksameres als Kangen Wasser.“


Dr. BJ Showman, Zahnärztin mit 20-jähriger Erfahrung: „In meiner Praxis verwende ich stark saures Wasser zur Behandlung von Blutung und bei der Desinfizierung des Mundes der Patienten. Ich habe es auch bei Parodontose verwendet und dabei eine Wende bei der Erkrankung beobachtet. Nach der Verwendung des Wassers mit pH-Wert 2,5 haben sich die Zähne gefestigt.“


Dr. Otto Warburg, Chemiker und Nobelpreisträger: In seinem Werk „Die primäre Ursache von Krebs und ihre Vorbeugung“ weist er darauf hin, dass alle Krebserkrankungen durch zwei Zustände charakterisiert sind: Azidose (Erhöhung der sauren Blut- und Gewebereaktion durch den Anstieg von sauren Stoffen) und Hypoxie (Sauerstoffmangel). Sauerstoffmangel und Azidose sind zwei Seiten derselben Münze: wo eines vorkommt, gibt es auch das zweite. „Krebsgewebe ist sauer, gesundes Gewebe ist alkalisch.“


Dr. Keiichi Morishita, Direktor der Klinik Ochanomizu in Japan und Leiter des Internationalen Verbandes der Naturmedizin: „Trinkwasser mit stark alkalischem pH-Wert wird bei der Krebsvorbeugung helfen, da es die Übersäuerung entfernt. In Asien wird alkalisches Wasser regelmäßig den Patienten gereicht und wird für einen festen Bestandteil der Behandlung gehalten. Moderne Medizin … behandelt diese bösartigen Zellen als wären es Bakterien und Viren, verwendet Chemotherapie, Radiotherapie und Chirurgie zur Krebsbehandlung. Keine diese Methoden hilft viel, wenn die Umgebung im Körper weiterhin sauer bleibt.“


Dr. Hidemitsu Hayashi, Herz- und Gefäßchirurg: „Geräte zur Herstellung vom reduzierten alkalischen antioxidativen Wasser werden in unserer Klinik seit Mai 1985 verwendet. Aufgrund der klinischen Erfahrungen in den letzten 15 Jahren kann man sagen, dass die Einführung vom natürlichen reduzierten Wasser (mithilfe von Aktivwasserstoffgenerator H-01) oder durch die Elektrolyse aufbereiteten Wassers zum Trinken und Kochen für unsere Patienten sollte in der täglichen Arztpraxis selbstverständlich sein. Es geht darum, dass keine Diät ausreichend wirksam ist, wenn die Eigenschaften des Wassers, das Patienten mit der Verpflegung bekommen, nicht berücksichtigt werden.“


Dr. Susan Lark, Universitäts Dozentin, Autorin von "The Chemistry of Success", sagt: "4-6 Gläser alkalisches Wasser pro Tag zu trinken wird die Übersäuerung Ihres Körpers neutralisieren und im Lauf der Zeit die Speicherfähigkeit im Körper wiederherstellen."

Dr. Peggy Parker schreibt folgendes: "Kangen Wasser ist ein ionisiertes, alkalisches Wasser mit einem erhöhten antioxidativen Potential (negativer ORP-Wert). Nach mehr als 3 Jahren persönlicher Erforschung und Erprobung dieses Wassers und seiner Auswirkungen auf die Menschen die es trinken, kann ich sagen, dass ich vollständig davon überzeugt bin."

Dr. Peter Rohsmann, Allgemeinmediziner sagt: "Jeder Mensch, der krank ist, ist gleichzeitig dehydriert, übersäuert und hat einen Mangel an Elektronen bzw. einen schlechten Redoxwert. Basisches Wasser kann diese Faktoren korrigieren."

Dr. Mathilde Kerstingvom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE): "Wassertrinken müsste Pflichtfach in Schulen werden."

Dr. Robert O. Young, Tel. D., D.Sc. schreibt: "Wenn jemand mich fragen würde, was ich für eine bessere Gesundheit tun kann, wäre die Antwort einfach: Beginnen Sie, basisches, ionisiertes Wasser zu trinken - selbst wenn Sie saure Lebensmittel essen. Führen Sie Ihrem Körper elektronenreiche, alkalische Flüssigkeiten zu, so dass die Säuren aus den Lebensmitteln, welche Sie essen, neutralisiert werden und das basische Gleichgewicht im Körper erhalten bleibt."


Dr. Hiromi Shinya ist ein weltberühmter Pionier bei der Entwicklung von gastroenterologischen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Er hat Weltbestseller u. a. mit den Titeln "Lang leben ohne Krankheit", "Jung und vital durch ein gesundes Immunsystem" und "The Microbe Factor" geschrieben. In seinen Behandlungen von schweren Darmerkrankungen setzt er sehr erfolgreich Kangen-Wasser ein und empfiehlt seinen Patienten, dies auch zu Hause zu trinken.


Dr. Robert O. Young, Tel. D., D.Sc., der Autor von Büchern wie "Die pH-Formel: Für das Säure-Basen-Gleichgewicht" und "Die pH-Diät: Schlank und gesund durch das Säure-Basen-Gleichgewicht" äußert sich folgendermaßen: "Wenn jemand mich fragen würde, was ich für eine bessere Gesundheit tun kann, wäre die Antwort einfach: Beginnen Sie, basisches, ionisiertes Wasser zu trinken - selbst wenn Sie saure Lebensmittel essen. Führen Sie Ihrem Körper elektronenreiche, alkalische Flüssigkeiten zu, so dass die Säuren aus den Lebensmitteln, welche Sie essen, neutralisiert werden und das basische Gleichgewicht im Körper erhalten bleibt."
Im Bestseller "Das pHWunder" sagt er weiters: "Diejenigen, die bereit sind zu suchen, werden mit dem Geheimnis für dauerhafte Gesundheit belohnt werden. Wir können uns selbst heilen, indem wir die inneren Bedingungen unserer Körper ändern. Potenziell schädliche Eindringlinge werden nicht mehr wachsen und werden harmlos."


Dr. Don Colbert Facharzt und Autor empfiehlt ionisiertes Wasser in seinem Buch: "Die 7 Säulen der Gesundheit": "Unzählige Patienten mit schmerzhafter Arthrose wurden von mir mit den unterschiedlichsten Medikamenten gegen Artrithis behandelt. Viele wurden innerhalb von ein paar Monaten schmerzfrei, nachdem der pH-Wert ihres Urins von 7.0 auf 7.5 angehoben wurde. Das geschieht durch Zuführung ausreichender Mengen basischem Wassers und basischen Lebensmitteln. Infolgedessen können viele Patienten Ihre Medikamente absetzen.


Dr. Theodore Baroody, Autor von "Alkalize or die" ist überzeugter Anwender von alkalischem Wasser. "Ich habe mehr als 5000 Liter dieses Wassers in jeder erdenklichen Krankheitssituation verabreicht. Ich bin sicher, dass jeder von umstrukturiertem, basischem Wasser profitieren kann."


Dr. Sherry Rogers, Arzt und Autor von "Detoxify or Die", " (Entgifte oder stirb): "Alkalisches Wasser befreit den Körper von sauren Abfällen [...] Nach der sorgfältigen Auswertung der Ergebnisse meiner Beratung von Hunderten von Einzelpersonen bin ich überzeugt, dass die Vergiftung in Form von sauren Abfällen die primäre Ursache von degenerativen Erkrankungen ist."


Dr. Susan Lark, Ärztin und Autorin von einer Reihe von Bestsellern wie beispielsweise "Complete Guide to Detoxification", (Vollständige Anleitung zum Entgiften) sagt: "Vier bis sechs Gläser alkalischen Wassers pro Tag helfen, den übersäuerten Körper zu neutralisieren. Alkalisches Wasser sollte verwendet werden, wenn Übersäuerung entsteht z. B. bei Erkältung, Grippe oder Bronchitis. Wie Vitamine C, E und Beta- Carotin wirkt alkalisches Wasser wegen seinem Überangebot an freien Elektronen als Antioxidanz. Dies kann den Körper gegen Herzerkrankungen, Schlaganfall, Immunschwächen und andere häufige Erkrankungen schützen."


Dr. Ingfreid Hobert MD: "Sie brauchen keine teuren Medikamente mit negativen Nebenwirkungen, um Ihre Gesundheit zurück zu erlangen. Basisches Wasser hat tiefgreifende Langzeiteffekte, da Sie Ihren Körper entsäuern und ihm ein effektives Antioxidanz zuführen."


Dr. Hidemitsu Hayashi, Leiter des "The Water Insitute of Japan", Tokyo besagt, dass Ernährung mit viel Fleisch und Kartoffeln, frittierten Lebensmitteln, Softdrinks und Zucker dazu führt, dass saure Salze im Körper abgelagert werden. Diese Ablagerungen können jahrzehntelang im Körper bleiben. Er empfiehlt das Trinken von ionisiertem, basischem Wasser. So werden diese Salze langsam und schonend aus dem Körper gewaschen.


Dr. Leonard Horowitz, Autor von "Die Entstehung von Viren, Aids und Ebola": "Internationale Studien zeigen, dass Völker mit wenig oder gar keinem Auftreten von Krankheiten, wie z. B. Krebs…, basisches Wasser trinken. Nachdem alle potenziellen Risikofaktoren betrachtet und ausgelagert wurden, war es offensichtlich, dass die Bevölkerungen Wasser mit einem pH-Wert von 9,0 bis 10,0 konsumiert hat."


Dr. Robert C. Atkins, Arzt und Autor u. a. von "Die Atkins-Diät": "Die Flüssigkeiten in den Zellen der meisten Menschen sind übermäßig sauer. Dies kann eine Menge Probleme verursachen. Es verhindert, dass Ihr Körper Giftstoffe neutralisieren kann und lässt Sie anfälliger werden für die freien Radikale, welche die Zellen schädigen, was zu Krebs und anderen Krankheiten führt."


Dr. Mu Shik Jhon, Forscher und Autor von "Das Wasser-Puzzle und der Sechskant-Schlüssel": "Man muss die Scheune reparieren, bevor die Kuh tot ist! Je mehr ungeordnetes Wasser im Körper, desto geringer die Überlebenschance. Je mehr basisches, ionisiertes Wasser im Körper, desto gesünder werden Sie. Mehrere Studien unterstützen die Aussage, dass das Trinken von basischem Wasser zur Verlangsamung des Alterungsprozesses führt [...] Sechseckiges (basisches, ionisiertes) Wasser bewegt sich leicht innerhalb der zellulären Matrix des Körpers und hilft bei der Verstoffwechselung der Nahrung und der Beseitigung der Abfälle". Dr. Mu Shik Jhon hat umfangreiche Forschungen über sechseckiges (hexagonales) Wasser und seine vielen Vorteile durchgeführt. "Alkalisches Wasser verbessert deutlich den Wasseraustausch der Zellen. Dies wird mit Bio-Impedanz-Instrumenten gemessen. Es durchdringt die Zellen schneller, verbessert den Stoffwechsel, die Aufnahme von Nährstoffen und die Entschlackung des Körpers."


Dr. William Kelly, College of Metabolic Medicine, Autor von "Heilung von Krebs": "Basisches Wasser, produziert von einem Wasserionisierer, ist die wichtigste Weiterentwicklung im Gesundheitswesen seit Sir Alexander Flemings Entdeckung des Penicillins."


Dr. Howard Hay (1930): " ...Menschen mit saurerem Blut werden häufiger krank. Ein pH-Wert von 7.4 bis 7.5 wird mit guter Gesundheit assoziiert. Wenn Lebensmittel verstoffwechselt werden, werden Säuren produziert, die durch die basischen Salze (Karbonate) von Calcium, Magnesium, Kalium und Natrium neutralisiert werden. Lebensmittel, die Chlor, Phosphor, Schwefel und Stickstoff enthalten sowie tierische Erzeugnisse und raffinierte Kohlenhydrate neigen zu Säurenbildung."


Prof. Dr. Watanabe Ifao, Watanabe Krankenhaus: "Ionisiertes, basisches und antioxidatives Wasser verbessert den Gesundheitszustand und sorgt für effektive Heilung bei vielen Krankheiten. Der Hauptgrund für seine Wirksamkeit ist, dass dieses Wasser Toxine neutralisieren kann."


Dr. David Carpenter, MD: "Ich denke, alkalisches Wasser zu trinken ist das wichtigste, was eine Person für Ihre Gesundheit tun kann."


Dr. Arthur M. Ecano,MD: "Wenn die Welt akzeptiert hat, dass Antioxidantien den Alterungsprozess verlangsamen, sollte es leicht sein, der Verwendungen von ionisiertem, basischem Wasser als Anti-Aging-Mittel zuzustimmen. Die beiden Faktoren sind eng miteinander verknüpft so, dass ein dauerhafter Anti-Aging-Lebensstil unvollständig ist ohne die Berücksichtigung sowohl organischer saurer Abfälle als auch freier Radikale.":

 

 

nach oben

 

Um mehr über ENAGIC® zu erfahren klicken Sie bitte hier:

ENAGIC®